Lernmotivation


Lernmotivation
mokymosi motyvacija statusas T sritis švietimas apibrėžtis Vidinių mokymosi paskatų sistema. Mokytis pirmiausia nuteikia tėvai, suformuodami reikiamas nuostatas („stropiai mokykis“, „klausyk mokytojo“ ir pan.). Pirmieji motyvai susiję su pačiu mokymusi, vėliau motyvacijai poveikį daro domėjimasis mokykla, kolektyvo gyvenimas, užmokyklinis gyvenimas, aplinka, gyvenimo, profesijos perspektyvos. Skiriami su mokymosi tikslais susiję motyvai ir su jais nesusiję. Susijusieji yra šie: mokymasis tikintis sėkmės, siekiant išvengti nesėkmių, noras parodyti savo mokslinius gebėjimus ir kt.; nesusijusieji – mokymasis norint daryti malonumą, džiaugsmą kitiems, gauti dovanų ir kt. Didelę reikšmę mokymosi motyvacijai turi sąveika su aktualia teigiama ar neigiama situacija. Motyvuoja ir pati veikla, užduočių atlikimas, įgūdžiai ir įpročiai (pvz., stropumas). Kai trūksta jėgų įveikti mokymosi sunkumus, aktyvumas mažėja, gali atsirasti motyvų nesimokyti. atitikmenys: angl. learning motivation vok. Lernmotivation rus. учебная мотивация

Enciklopedinis edukologijos žodynas. 2007.

Look at other dictionaries:

  • Lernmotivation — Die Lernmotivation setzt sich speziell mit motivationalen Bedingungen des Lernens auseinander. Sie ist neben emotionalen, kognitiven und sozialen Faktoren für den Lernerfolg verantwortlich und beschreibt, wie ein Lernprozess verlaufen kann. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lernmotivation — Lẹrn|mo|ti|va|ti|on, die (Päd.): ↑ Motivation (1) zum Lernen. * * * Lernmotivation,   Motivation. * * * Lẹrn|mo|ti|va|ti|on, die (Päd.): ↑Motivation (1) zum Lernen …   Universal-Lexikon

  • Lernmotivation — Lẹrn|mo|ti|va|ti|on …   Die deutsche Rechtschreibung

  • emotionale Lernmotivation — emocinė mokymosi motyvacija statusas T sritis švietimas apibrėžtis Pagrindinis žmogaus veiklos ir elgesio kryptingumo veiksnys. Aukštesnieji jausmai (doroviniai, intelektiniai, estetiniai) stereotipiškai motyvuoja elgesį pagal išugdytą žmogaus… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Selbstreguliertes Lernen — ist eine Form des Lernens, bei der die Person in Abhängigkeit von der Art ihrer Lernmotivation selbstbestimmt eine oder mehrere Steuerungsmaßnahmen (kognitiver, metakognitiver, volitionaler oder verhaltensmäßiger Art) ergreift und den Fortgang… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsbenachteiligung — Dieser Artikel wurde im Projekt Bildung zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Projekthinweis/Wartung/Bildung Folgendes muss noch verbessert werden: Wikifizieren, siehe Diskussion… …   Deutsch Wikipedia

  • Cognitive Apprenticeship — Lernstrategien sind Handlungspläne zur Steuerung des eigenen Lernens. Jeder Mensch verfügt über verschiedene Lernstrategien. Lernstrategien werden sowohl bewusst als auch unbewusst angewandt. Sie unterscheiden sich je nach den Erfordernissen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Informelle Bildung — Informelles Lernen bezeichnet ein Lernen in Lebenszusammenhängen, das ursprünglich vor allem als ein Lernen außerhalb des formalen Bildungswesens (z. B. Schulen) angesehen wurde. Seit den 1990er Jahren hat die Diskussion zum informellen Lernen… …   Deutsch Wikipedia

  • Informelles Lernen — bezeichnet ein Lernen in Lebenszusammenhängen, das ursprünglich vor allem als ein Lernen außerhalb des formalen Bildungswesens (z. B. Schulen) angesehen wurde. Seit den 1990er Jahren hat die Diskussion zum informellen Lernen stetig an… …   Deutsch Wikipedia

  • Informelles lernen — bezeichnet ein Lernen in Lebenszusammenhängen, das ursprünglich vor allem als ein Lernen außerhalb des formalen Bildungswesens (z. B. Schulen) angesehen wurde. Seit den 1990er Jahren hat die Diskussion zum informellen Lernen stetig an Bedeutung… …   Deutsch Wikipedia